Kindermalen

Balaguer/Shotshop.com

'Durch das Malen - Begleitetes Malen - können Kinder schwierige Situationen, von denen das Leben voll ist, unmittelbar verarbeiten.

 

Wichtig ist dabei, dass sie weder zu bestimmten Bildern noch zu Erklärungen

gedrängt werden. In ihrem eigenen Rhythmus und auf ihre eigene Art

finden sie so wieder ihr inneres Gleichgewicht.      (Dr.Bettina Egger)

 

Das Begleitete Malen dient der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und soll seinem tiefen Befürfnis nach bildnerischer Darstellung entgegen kommen.

 

Im Begleiteten Malen wird kein Malunterricht erteilt, und es kommt auch nicht auf Begabung an. Leistungsdruck und Schönheitsideale spielen hier keine Rolle.

Thema, Format und Farben können die Kinder frei wählen.

Ihre Bilder werden nicht gewertet oder kritisiert sondern wertgeschätzt.

 

Das Begleitete Malen kann in vielerlei Hinsicht für ein Kind sinnvoll sein:

 

        -   Förderung von Wahrnehmung, Feinmotorik und Sensomotorik

        -   Stärkung von Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstständigkeit

        -   Erweiterung der Handlungsfähigkeit

        -   Aufbau von Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit

        -   Weiterentwicklung sozialer Fähigkeiten

        -   Verbesserung von Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer

 

Das Begleitete Malen ist von therapeutischem Nutzen, denn es bietet für Kinder die Möglichkeit, sich in der geschützten Atmosphäre des Malateliers mit den komplexen Anforderungen des Lebens auseinander zu setzen:

    

         -   freier Ausdruck von Gefühlen

         -   Abbau von Ängsten und Hemmungen

         -   Entlastung von belastenden Lebensereignissen

         -   Konfliktverarbeitung auf symbolischer Ebene